Die Wasserburger Altstadt bleibt historisch modern

Altstadt_3Gerade in Städten und Kommunen mit historischen Altstädten ist die Erhaltung vorhandener historischer Leuchten von großer Wichtigkeit. Dass die rasante Entwicklung von LED Leuchten auch hier Lösungen parat hat, beweist WiRE Umwelttechnik jetzt in der Wasserburger Altstadt. Komplette Umrüstmodule zum Einbau in die bisherigen Leuchtengehäuse garantieren hier auch weiterhin die wertvolle dekorative Erscheinung des Stadtbildes.

Ab September 2015, so die Planung, wird Wasserburg damit eine für die Region wichtige Vorreiter-Rolle bei der praktischen Umsetzung der Energiewende in Bayern einnehmen. „Mit einer Ausstrahlung hinaus ins weite Umland“, so die Prognose von Alfred Hiller, dem Kommunalbeauftragten der WiRE Umwelttechnik. Denn gerade der Erhalt von oft denkmal-geschützten Leuchtensembles stellte in vielen Gemeinden bisher oft eine große Hürde bei der umwelt- und kostenschonenden Erneuerung der Lampen dar. Mit WiRE Umwelttechnik ist künftig beides möglich – ein Ambiente in historisch anmutenden Lichtverhältnissen bei gleichzeitiger Nutzung modernster LED-Technik.

Sparsam und wartungsarm

Alfred Hiller: „Mit der Auftragserteilung an WiRE Umwelttechnik gewinnt die Stadt Wasserburg doppelt. Zum einen mit der Verbesserung der Beleuchtung und zum anderen mit einer deutlichen Energieeinsparung.“ Aton umrüstsatz 029Letzteres schlägt mit rund 24.000 kWh bzw. 65% weniger Energie und 12.900 kg weniger CO2 zu Buche. Mit einer Straßenoptik, die eine breitstrahlende Charakteristik in den Gehwegs- und Fußgängerbereichen erreicht, ohne mit ihrer warmweißen Lichtfarbe etwas von der dem Ursprung entsprechenden Beleuchtungssituation einzubüßen. Und ein weiter Vorteil kommt hinzu: LED-Leuchtmittel haben eine lange Lebensdauer und sind über viele Jahre äußerst wartungsarm, was sich ausgesprochen positiv auch auf die Betriebskosten auswirkt.

Rüdiger Lehmann / Team Hettich & Lehmann / Fotos: WiRE Umwelttechnik

Gerne beraten wir Sie auch bei Ihren vorhandenen Straßenleuchten. Sprechen Sie uns an.

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen und Unternehmen!

Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien

  • Fundierte ABC-Analysen
  • Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!

kontakt@wire-umwelttechnik.de

Tel +49(0)89 / 61304-298
Fax +49(0)89 / 61304-353

 

Advertisements

13. April 2015: Verbot von Quecksilberdampflampen

WiRE Umwelttechnik hat die Alternativen.

Attention aux ampoules cassées


Es ist soweit: Quecksilberdampfhochdrucklampen (sogenannte „HQL“-Lampen) und bestimmte Natriumdampfhochdrucklampen dürfen ab 13. April 2015 nicht mehr in den Markt gelangen. Gründe sind der hohe Stromverbrauch, der Quecksilbergehalt der Leuchtmittel sowie die veraltete Technik. Rechtsgrundlage dafür ist eine Verordnung zur EU-Richtlinie für umweltgerechte Gestaltung von energieverbrauchsrelevanten Produkten.

Was für den Privatbereich gilt, ist auch für den öffentlichen und kommunalen Bereich von Bedeutung. So bieten die LED-Profis von WIRE Umwelttechnik aus Oberhaching vielfältige Möglichkeiten, mit intelligent gesteuerten LED Straßenleuchten den Energieverbrauch und damit die Energiekosten um bis zu 80% zu senken. Allein an Stromkosten können Kommunen damit jedes Jahr 400 Millionen € einsparen und so der Energiewende wirkliche Power geben. Bei hoher Langlebigkeit und minimalem Wartungs- und Ersatzaufwand sind LED-Straßenleuchten die Alternative bei Neuinstallationen, wenn es ab diesem Jahr auch keine Ersatzteile für herkömmliche Straßenleuchten mehr geben wird. Somit hängt die umweltverträgliche Zukunft unserer Dörfer, Städte und Landkreise gerade jetzt davon ab, wie wir die Energieerzeu­gung und Energiebeschaffung gestalten.

Rüdiger Lehmann

Team Hettich & Lehmann, München

Gesundes Licht ersetzt Energiefresser

Sersheimer Finnenbahn jetzt mit LED Leuchten von WiRE

WiRE_Blog_Finnenbahn1Was einst von finnischen Läufern als Bahn zum Ausdauertraining entwickelt wurde, hat sich auch in unseren Breiten durchgesetzt. Und wer in gesunder Umgebung auf bequemen Böden schonend laufen möchte, sollte dies bei Dunkelheit auch in umweltfreundlichem Licht tun. So wie es neuerdings in Sersheim der Fall ist…

Was den aktiven Sportlern dort künftig weniger Energieverbrauch und mehr Umweltschutz garantiert, basiert auf der finnischen Entwicklung einer Bahn zum gesünderen Ausdauertraining. Ihre Oberfläche besteht aus Rindenmulch, einer Mischung aus Sägespänen und mehr oder weniger festen Bestandteilen von Baumrinde oder anderen Holzschnitzeln. Damit ist der Untergrund weicher als ein Waldpfad, der einen eher federnden Charakter hat. Das Laufen auf der Finnenbahn ist weniger kraftraubend als auf Sand und damit weniger problematisch für die Fuß- und Wadenmuskulatur. Als gelenkschonende Alternative zur Tartanbahn ist die Finnenbahn gleichzeitig einfach und billig in Anlage und Wartung.

WiRE_Blog_Finnenbahn2Mit der Umrüstung von 15 alten Energie-Fressern mit hochgiftigen 90 W HQL-Lampen auf energiesparende 25 W LED Leuchten hat WiRE Umwelttechnik jetzt der Sersheimer Finnenbahn eine Einsparung von fast 1 kW Anschlussleistung beschert. Dies bringt der Sportstätte mit einer kleinen Maßnahme eine große Wirkung – ähnlich der, wie es die Straßenbeleuchtung der schwäbischen Gemeinde bereits seit längerem bewirkt. „Dort“, so WiRE Geschäftsführer Martin Reh, „haben wir seit 2012 bereits über 700 Straßenleuchten durch energie- und kostensparende LED-Lampen ersetzt. Die dritte Phase der Umstellung läuft dort gerade, was die Gemeinde Sersheim insgesamt zu einem vorbildlichen Beispiel in Sachen neuer Energie macht.“

Rüdiger Lehmann   Team Hettich & Lehmann, München

LED Straßenbeleuchtung: WiRE Umwelttechnik startet TV-Channel

LED-Straßenleuchten von Wire gehen schnelle Kommunikationswege

WireTV_Blog_mit TV_GerätIm Rahmen ihrer bundesweit gestarteten Medien- und Kommunikationskampagne geht WiRE Umwelttechnik, Oberhaching, nun auch mit seinem WiRE-TV Channel ans Netz. WiRE Geschäftsführer Martin Reh, der das Projekt am vergangenen Freitag gemeinsam mit den Medienexperten Hettich & Lehmann offiziell im Rahmen einer Vertriebsveranstaltung vorstellte, zeigt sich zuversichtlich, was die Bekanntheit der Marke WiRE angeht. „Das Markenpotenzial, das in unseren Produkten und Leistungen steckt, ist nach oben offen. Die Nachfrage nach LED-Leuchten wird rasant wachsen. Da wird es unumgänglich sein, WiRE Umwelttechnik in Überlegungen mit einzubeziehen.“

Über YouTube und andere ergänzende WiRE-Medien berichtet das Unternehmen künftig in kompetenter und unterhaltsamer Weise über aktuelle Trends und interessante Projekte in der LED Branche und aus dem eigenen Unternehmen. Auftakt ist ein Bericht anlässlich der Übergabe neuer LED-Straßenleuchten im oberbayrischen Iffeldorf. Im Rahmen unterschiedlicher Cross-Media Kampagnen werden Frederik Hettich / I.MOTION FILM und Rüdiger Lehmann / markenreich die Marke WiRE über Social Media und klassische PR breit aufstellen.

Abonnieren Sie am besten gleich heute unseren neuen TV-Kanal und versäumen Sie keinen Beitrag. Natürlich kostenfrei.

Und informieren Sie Ihre Kontakte, Kollegen und Freunde.

Unseren Nachrichten-Blog, den Sie gerade lesen, erreichen Sie künftig ebenfalls bequem direkt unter www.wire-info.de

Auch hier sollten Sie sich gleich auf der rechten Seite registrieren.

Grüner Vorreiter mit LED Straßenleuchten

Iffeldorf macht es den Großen vor

Iffeldorf_Montagebeginn_Oktober_2013 (blog-2Als erste Kommune in Bayern, die ihre Straßen mit der intelligenten Straßenlichtsteuerung HeLEDios von WiRE Umwelttechnik ausrüstet, gilt die Gemeinde Iffeldorf schon jetzt als intelligenter Vorreiter.

Iffeldorf verbindet man sofort mit wunderbarer Lage und herrlichem Umfeld: Osterseen, Gut Aiderbichl, Blaues Land sind dafür nur einige Beispiele. Jetzt gilt Iffeldorf auch auch als Innovator in Sachen umweltfreundliche Straßenbeleuchtung. Denn gemeinsam mit WiRE Umwelttechnik wurde jüngst in einem ersten Schritt die wichtige Verbindungstrasse Staltacherstraße auf LED umgerüstet, was der Gemeinde rund 7.500 kwh Strom jährlich erspart. Knapp 40 alte Peitschenmasten aus den 70-igern wurden durch neue moderne Lampen von Lunato ersetzt, die sich insbesondere durch Hochleistungs LED´s von CREE auszeichnen. Sie bestechen durch eine verbesserte Kühlung über eine innovative Kühlrippentechnologie, höchste Wartungsfreundlichkeit durch werkzeugloses Öffnen und eine integrierte Wasserwaage zur optimalen Ausrichtung. Durch ihren modularen Aufbau sind LED-Modul und Vorschaltgerät einzeln austauschbar und damit später auch erweiterbar. Iffeldorf_Montagebeginn_Oktober_2013 blog

Mitte November erfolgt dann die Inbetriebnahme von heLEDios, der nahezu konkurrenzlosen LED Straßenlichtsteuerung, was weitere Einsparungen und Komfortverbesserungen bringen wird. Denn mit HeLEDios können einzelne Leuchten oder ganze Straßenzüge per Computer zu individuell festgelegten Zeiten an- und ausschaltet und in ihrer Lichtintensität gedimmt werden, was gerade in verkehrsarmen Zeiten oder in reinen Anwohnergebieten sinnvoll ist.

Für weitere Informationen stehen wir gerne zur Verfügung und vermitteln einen persönlichen Gesprächstermin.

LUN_SL_INU_N_3-ModulesWiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen!

  • Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien
  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!

  • kontakt@wire-umwelttechnik.de
  • Tel +49(0)89 / 61304-298
  • Fax +49(0)89 / 61304-353