Das Förderfenster öffnet sich wieder…

Jetzt Antrag für LED-Beleuchtungs-Anlagen außen und innen stellen

… aber nur für kurze Zeit. Denn in technischen Anlagen und Gebäuden liegen besonders hohe Potenziale zu direkter Energieeinsparung und zur nachhaltigen Reduktion von Treibhausgasemissionen. Um diese Potenziale kurzfristig zu erschließen, gewährt das Bundesumweltministerium die Förderung für investive Klimaschutzmaßnahmen. WiRE Umwelttechnik unterstützt Sie auch diesmal aktiv bei der erfolgreichen Beantragung.

Antragsberechtigt sind neben Kommunen auch Sportvereine. Einen besonderen Fokus legt das Bundesumweltministerium bei seiner Förderung dabei auf Kindertagesstätten (Kitas), Schulen, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Sportstätten. Das Förderinteresse liegt auf ausgewählten investiven Klimaschutzmaßnahmen bei der LED-Außen- und Straßenbeleuchtung, bei der LED-Innen- und Hallenbeleuchtung sowie bei LED-Lichtsignalanlagen.

Einen nicht rückzahlbaren Zuschuss gibt es bei LED-Außen- und Straßenbeleuchtungen:

  • in Höhe von bis zu 20 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bei einer Treibhausgasemissionsminderung von mindestens 70 Prozent
  • in Höhe von bis zu 25 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bei einer Treibhausgasemissionsminderung von mindestens 80 Prozent, wenn bei der Sanierung eine Steuer- und Regelungstechnik installiert wird.

Bei LED-Lichtsignalanlagen gibt es für den Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtung im Regelfall einen nicht rückzahlbaren Zuschuss:

  • in Höhe von bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bei einer Treibhausgasemissionsminderung von mindestens 70 Prozent

Beim Klimaschutz in der LED-Innen- und Hallenbeleuchtung wird die Nutzung hocheffizienter Technologien bei der Sanierung durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss

  • in Höhe von bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben gefördert, wenn eine Treibhausgaseinsparung von mindestens 50 Prozent erreicht wird.

Im Rahmen der einzelnen Förderungen wird ausschließlich der Einbau kompletter LED-Leuchten gefördert. Andere technische Lösungen, wie z.B. der Einbau eines LED-Leuchtmittels in eine Bestandsleuchte, sind nicht förderfähig, auch wenn diese die geforderte Treibhausgasemissionsminderung von mindestens 50 Prozent erbringen sollte.

Anträge auf Zuwendung für investive Maßnahmen können zwischen

  • dem 1. Juli und 30. September 2017 und
  • dem 1. Januar und 31. März 2018

gestellt werden. Der Bewilligungszeitraum beträgt für die Beleuchtungs-Anlagen ein Jahr und beginnt jeweils zum Monatsersten. Mit dem Einreichen der Unterlagen zum Verwendungsnachweis kann das Vorhaben auch früher beendet werden. Dabei ist es wichtig, den Beginn des Vorhabens frühestens fünf Monate nach Einreichen des Zuwendungsantrags einzuplanen.

Zu beachten ist, dass ein Vergabeverfahren, auch mit einer Ausschreibung, erst nach Erhalt des schriftlichen Zuwendungsbescheides begonnen werden darf. Dabei muss sich Auftragsvergabe auf einen Leistungszeitraum beziehen, der innerhalb des Bewilligungszeitraums liegt, der im Zuwendungsbescheid festgelegt wird. Nur Leistungen, die innerhalb des Bewilligungszeitraums erbracht werden sind zuwendungsfähig.

WiRE Umwelttechnik berät Sie gerne in Detailfragen bei der Antragstellung und hinsichtlich der Angemessenheit und Plausibilität von Ausgabenschätzungen. Gemeinsam erstellen wir mit Ihnen auch die Förderanträge. Für weitere Informationen, speziell auch zu den einzelnen Formularen, können Sie sich HIER das MERKBLATT des Bundesumweltministeriums downloaden.

Rüdiger Lehmann

Fotos: WiRE Umwelttechnik, fotolia

WiRE Umwelttechnik bringt LED-Licht ins Dunkel. Mit LED Leuchten für Straßen und Plätze, in öffentlichen Gebäuden oder in Büros. Das ist intelligent, schont die Umwelt und spart Geld. Unsere innovativen Solarleuchten erhellen auch Bereiche, in denen kein Strom-Netz zur Verfügung steht. Mit der Kraft der Sonne tanken wir auch eBikes und beleuchten Wartestationen. Sportplätze und Fußgängerüberwege sind uns ein besonderes Anliegen.

WiRE Umwelttechnik und WiRE Services sind die richtigen Partner für Kommunen und Unternehmen! Wir bieten fundierte Analysen, Beratung und vielfältige Consulting-Dienstleistungen sowie professionelle Fördermittelberatung und verfügen über attraktive Finanzierungs-Modelle.

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf:

  • WiRE Umwelttechnik GmbH
  • Martin Reh
  • Kolpingring 18
  • D-82041 Oberhaching
  • kontakt@wire-umwelttechnik.de
Tel +49(0)89 / 61304-298
Fax +49(0)89 / 61304-353
  • http://www.wire-umwelttechnik.de

Advertisements

Zukunftssicher und sparsam

Forstinning stellt Sportplätze auf innovative LED Technik um

dsc_0357Als erster Sportverein im bayerischen Landkreis Ebersberg hat der VfB Forstinning aktuell seine Sportplätze auf moderne LED Technik umrüsten lassen. Mit enormen Einsparungen im Verbrauchs- und Emissionsbereich. Die Planung der Lichttechnik und die Wirtschaftlichkeitsberechnung wurde, wie schon zuvor im Gemeindebereich des benachbarten Markt-Schwaben, von WiRE Umwelttechnik durchgeführt.

Mit dem Aufstieg in die Bezirksliga konnte die 1. Mannschaft des seit 61 Jahren bestehenden VFB Forstinning im vergangenen Sommer bereits Vereinsgeschichte schreiben. Nun folgte eine weitere „Glanzleistung“: Als erste Sportplätze im Landkreis Ebersberg erstrahlen der VfB-Kunstrasenplatz und der Trainingsplatz künftig unter hocheffizienter LED-Beleuchtung. Schon in Markt Schwaben und der Gemeinde Iffeldorf hatte WiRE Umwelttechnik in den vergangenen Jahren mit ihrer, wenn auch weit umfangreicheren Planung und Ausführung, die Weichen für umweltverträglichere Lichtlösungen gestellt.

Rundum sinnvoll

Mit über 60% reduzierten Stromverbräuchen und geringeren CO2-Emissionen entlastet Forstinning künftig nicht nur deutlich Umwelt und Finanzen. Auch eine kurze Amortisationszeit von nur 7-8 Jahren wird durch die verringerten Wartungs- und Servicekosten von der Gemeinde zusätzlich erreicht. Bisher waren auf den zwei Plätzen jeweils zwölf Halogenmetalldampflampen (HQI-Strahler) mit je 2000-Watt verbaut, zwei Strahler pro Mast und sechs Masten pro Platz. Damit wurden pro Platz mit jeder Betriebsstunde 24 Kilowattstunden Strom „verbraten“. Auch wenn das alte Flutlicht punktuell durchaus die gewünschte Beleuchtungsstärke erreichte, war es jedoch inhomogen und in Randbereichen stark abfallend. Zudem liegt die Lebensdauer der HQI-Strahler bei nur einigen Tausend Stunden.

dsc_0355Zuschüsse und Eigeninitiative

Starken Rückenwind für eine „Aufrüstung“ mit LED Leuchten des Herstellers Siteco, fachgerecht ausgeführt durch den Projektpartner Hörmann KN GmbH, erhielten die Verantwortlichen des VfB durch den Bayerischen Landes-Sportverband e.V. Dieser sicherte einen Zuschuss in Höhe von ca. 14.000 €, d.h. 20% der Baukosten zu. Etwa in gleicher Höhe liegt der Beitrag des Vereins, wobei je zur Hälfte Barmittel sowie Eigenleistung der Vereinsmitglieder, wie Fundamente betonieren, Blitzschutzerder und Kabel verlegen, eingebracht wurden. Die Gemeinde Forstinning unterstützte das Projekt maßgeblich durch Übernahme der Restkosten.

Kurze Amortisationszeit

Lichtsanierung mit WiRE Umwelttechnik spart Energie und Geld

Lichtsanierung mit WiRE Umwelttechnik spart Energie und Geld

Eine besondere Herausforderung bei Sportplätzen liegt in den eher geringen Betriebsstunden, was trotz hoher Leistungsreduzierung verhältnismäßig lange Amortisationszeiten für die Investition bedingt. Die neuen LED-Leuchten in Forstinning, Typ „Floodlight 20 maxi LED“ kommen künftig mit 903 Watt pro Leuchte aus, was eine Reduzierung der Wattage um 55% bedeutet. Weitere Einspareffekte erhöhen den Wert sogar auf 60%. Über die Stromeinsparung bei ca. 500 Stunden Brenndauer pro Jahr und unter Berücksichtigung der deutlich längeren Lebensdauer und des dadurch reduzierten Wartungsaufwands rechnet der VfB, dass sich die neue Beleuchtung mit einer Gesamtinvestitionssumme von 70.000 € in circa 7 bis 8 Jahren bezahlt macht. Die alten Strahler werden künftig am Hauptplatz weiter verwendet – was angesichts der geringeren Einschaltzeiten dort eine sinnvolle und wirtschaftliche Lösung darstellt. Die gesamte Aktion bringt Werner Ehrnstraßer, Technischer Leiterer des VfB, auf den Punkt: „Nach der Erweiterung der Sportanlage mit Kunstrasen und Kleinspielfeldern und nun mit Abschluss der Arbeiten mit Flutlichtumrüstung/ -erneuerung durch LED haben wir unsere Sportanlage zukunftssicher aus- bzw. umgebaut – und sparen dabei nun auch noch erheblich an Energie.“

Video: I-MOTION FILM, München / Team Hettich & Lehmann

Fotos: Werner Ehrnstrasser, VfB Forstinning, fotolia

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen und Unternehmen!
Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien

  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!
kontakt@wire-umwelttechnik.de
Tel +49(0)89 / 61304-298
Fax +49(0)89 / 61304-353

LED-Leuchten für Sportplätze

WiRE Umwelttechnik erstellt Sanierungskonzept für den Landkreis Ebersberg

Deutsche Kommunen können mit Unterstützung von WiRE Umwelttechnik auch die Flutlichtanlagen auf gemeindlichen Sportanlagen energetisch sanieren und gleichzeitig von Förderungen profitieren. WiRE Geschäftsführer Martin Reh referierte zu diesem Thema im Juli auf Einladung der Energieagentur des Landkreis Ebersberg (Oberbayern) vor geladenen Gemeindevertretern.

fotolia_113580377Martin Reh stellte die energetischen und lichttechnischen Vorteile einer Sanierungsmaßnahme mit den innovativen LED Lösungen am Beispiel eines konkreten Praxisbeispiels der WiRE Umwelttechnik dar. „Damit“, so der WiRE Geschäftsführer, „haben wir gezeigt, welche Vorteile in Hinblick auf Betriebskosten und CO2-Minderung für die Gemeinden entstehen können.“ Die möglichen Finanzierungsmodelle, speziell die haushaltsneutrale ‚Kommunale Nutzungsvereinbarung‘ stießen dabei auf besonderes Interesse. Martin Reh freute sich nach Abschluss der Gespräche auf die kommende Zusammenarbeit mit den Gemeinden, da WiRE Umwelttechnik auf Initiative der Verantwortlichen bei der Energieagentur Ebersberg,  in den nächsten Wochen ein Gesamtkonzept für die interessierten Gemeinden im Landkreis erstellen und im Herbst präsentieren wird.

Aus wirtschaftlicher Sicht ist eine solche Maßnahme für Gemeinden eine durchaus interessante Option. So spart eine Kommune allein beim Betrieb nur eines Sportplatzes (Klasse III) über 75% der Energiekosten ein. Zusammen mit weiteren deutlichen Kostenreduzierungen wie Materialersatz und Arbeitsaufwand ergeben sich über eine Anlagen-Nutzungsdauer von 20 Jahren über 67.000 € eingesparte Kosten. Die Umwelt wird dabei zusätzlich mit fast 70 t CO2-Einsparung aktiv entlastet.

Mithilfe des innovativen Finanzierungs- und Betriebsmodells „Kommunale Nutzungsvereinbarung“ ist dies für Kommunen jetzt sogar ganz ohne eigene Investition möglich.

Rüdiger Lehmann / Bild: fotolia

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen und Unternehmen!
Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien

  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs-Modelle
  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!
kontakt@wire-umwelttechnik.de
Tel +49(0)89 / 61304-298
Fax +49(0)89 / 61304-353

 

Gesundes Licht ersetzt Energiefresser

Sersheimer Finnenbahn jetzt mit LED Leuchten von WiRE

WiRE_Blog_Finnenbahn1Was einst von finnischen Läufern als Bahn zum Ausdauertraining entwickelt wurde, hat sich auch in unseren Breiten durchgesetzt. Und wer in gesunder Umgebung auf bequemen Böden schonend laufen möchte, sollte dies bei Dunkelheit auch in umweltfreundlichem Licht tun. So wie es neuerdings in Sersheim der Fall ist…

Was den aktiven Sportlern dort künftig weniger Energieverbrauch und mehr Umweltschutz garantiert, basiert auf der finnischen Entwicklung einer Bahn zum gesünderen Ausdauertraining. Ihre Oberfläche besteht aus Rindenmulch, einer Mischung aus Sägespänen und mehr oder weniger festen Bestandteilen von Baumrinde oder anderen Holzschnitzeln. Damit ist der Untergrund weicher als ein Waldpfad, der einen eher federnden Charakter hat. Das Laufen auf der Finnenbahn ist weniger kraftraubend als auf Sand und damit weniger problematisch für die Fuß- und Wadenmuskulatur. Als gelenkschonende Alternative zur Tartanbahn ist die Finnenbahn gleichzeitig einfach und billig in Anlage und Wartung.

WiRE_Blog_Finnenbahn2Mit der Umrüstung von 15 alten Energie-Fressern mit hochgiftigen 90 W HQL-Lampen auf energiesparende 25 W LED Leuchten hat WiRE Umwelttechnik jetzt der Sersheimer Finnenbahn eine Einsparung von fast 1 kW Anschlussleistung beschert. Dies bringt der Sportstätte mit einer kleinen Maßnahme eine große Wirkung – ähnlich der, wie es die Straßenbeleuchtung der schwäbischen Gemeinde bereits seit längerem bewirkt. „Dort“, so WiRE Geschäftsführer Martin Reh, „haben wir seit 2012 bereits über 700 Straßenleuchten durch energie- und kostensparende LED-Lampen ersetzt. Die dritte Phase der Umstellung läuft dort gerade, was die Gemeinde Sersheim insgesamt zu einem vorbildlichen Beispiel in Sachen neuer Energie macht.“

Rüdiger Lehmann   Team Hettich & Lehmann, München

Nicht mehr aufzuhalten…

WiRE_IffeldorfEs begann mit Hochleistungs LED´s von WiRE  Umwelttechnik für diverse Straßenzüge in Iffeldorf. Nun wurde im Rahmen von Sanierungsmaßnahmen auch die Beleuchtung des Stockschützenplatzes des TSV Iffeldorf durch LED Technik entscheidend saniert.

Anstelle von bisher über 2600 Watt beträgt die Anschlussleistung der neuen LED Leuchten beim TSV nur noch 800 Watt. Das spart dem Verein pro Betriebsstunde 1,8 kW Strom ein, was sich bei 150 Spieltagen mit durchschnittlich 5 Stunden Beleuchtung auf über 1.350 kWh jährlich summiert. „Gerechnet auf eine 20-jährige Betriebszeit bedeutet dies gleichzeitig eine zurechenbare CO2-Reduktion von fast 16 Tonnen“, freut sich der Sparten-Vorstand des TSV Iffeldorf, Andy Haslböck und weist darauf hin, dass sich die Stockschützen des TSV künftig auf eine deutlich verbesserte Ausleuchtung ihres Spielplatzes gerade in der dunklen Jahreszeit einstellen dürfen. Neben mehr Licht am Boden ist insbesondere die erheblich bessere, weil gleichmäßigere Licht-Verteilung sowie eine sichtbar optimierte Konturierung zwischen hellen und dunklen Zonen auf dem Spielfeld hervorzuheben. „Das“, so Haslböck, „lässt uns deutich länger trainieren als es bisher der Fall war. Wer will die Iffeldorer Stockschützen jetzt noch aufhalten?“

Zum Einsatz kamen in Iffeldorf spezielle Flutlichtstrahler des Schweizer Herstellers MCI, die durch das Oberhachinger Fachunternehmen WiRE Umwelttechnik nach Iffeldorf geliefert und dort installiert wurden.

Rüdiger Lehmann

© Fotos und Video von I.MOTION FILM München.

Lassen Sie sich umfassend von uns zu den aktuellen Förderprogrammen beraten und fordern Sie weitere Informationen an. Gerne stehen wir Ihnen auch für einen persönlichen Gesprächstermin zur Verfügung.

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen und Unternehmen Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien:

  1. Fundierte ABC-Analysen,
  2. Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  3. Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  4. Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!