Licht auch ohne Netzanschluss

Den bewährten LED-Lösungen im Bereich der kommunalen Beleuchtung von Straßen, Plätzen und Gebäudebeleuchtung stellt WiRE Umwelttechnik mit ihrer solaren Infrastruktur künftig ein erweitertes intelligentes Angebotsprogramm zur Seite.

Gerade weil die Wichtigkeit und die Brisanz des Themas Neue Straßenbeleuchtung in Kommunen und Gemeinden nichts an Aktualität eingebüßt hat, stehen für das Team um WiRE Geschäftsführer Martin Reh hier spezielle Innovationen und Weiterentwicklungen im Mittelpunkt. Im Einzelnen sind dies:

  • die heLEDios LED-Solarleuchte mit vielfältigen Funktionen, wie WLAN, einer Lademöglichkeit für Handys und einer Funktion als eBike Ladestation
  • Info Meeting Point mit Sitzmöglichkeit für Innenstädte, Parks und an Radwegen zum Pausieren sowie als
  • Solarbetriebene Buswarte-Station von station BY FONATSCH, ebenfalls mit LED-Beleuchtung, WLAN, Ladefunktionen und Infodisplays für Fahrpläne und Informationen

Für Energiemanager besonders interessant ist hierbei die SmartMetering-Lösung zum Entdecken und Ermitteln von potentiellen Energieverlusten und zum Messen der tatsächlichen Verbräuche.

Laden Sie sich hier das aktuelle Infoblatt Solare Infrastruktur herunter und informieren Sie sich über sämtliche Fakten zum Thema Licht auch ohne Netzanschluss.

Rüdiger Lehmann        Fotos WiRE Umwelttechnik

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen und Unternehmen!
Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien

  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!
kontakt@wire-umwelttechnik.de
Tel +49(0)89 / 61304-298
Fax +49(0)89 / 61304-353

Advertisements

Innovative LED Lösungen mit Mehrfachnutzen von WiRE

Wie schon in den Jahren zuvor, standen auch beim 9. Bayerischen Energieforum am 23. Juni 2016 in Fürstenfeldbruck, wieder viele Kontakte und gute Gespräche im Zentrum der beiden WiRE Messestände. Besondere Aufmerksamkeit erzielten die innovativen Solar LED-Leuchten auf dem Außenstand sowie der Vortrag von Geschäftsführer Martin Reh zur Kommunalen Nutzungsvereinbarung.

IMG_4564Den bewährten LED-Lösungen im Bereich der kommunalen Beleuchtung von Straßen, Plätzen und Gebäudebeleuchtung stellt WiRE Umwelttechnik künftig ein erweitertes intelligentes Angebotsprogramm zur Seite. Gerade weil die Wichtigkeit und die Brisanz des Themas Neue Straßenbeleuchtung in Kommunen und Gemeinden nichts an Aktualität eingebüßt hat, stehen für das Team um WiRE Geschäftsführer Martin Reh hier spezielle Innovationen und Weiterentwicklungen im Mittelpunkt. Auf dem stark frequentierten Außenstand von WiRE waren dies vor allem

  • die heLEDios LED-Solarleuchte mit vielfältigen Funktionen, wie WLAN, einer Lademöglichkeit für Handys und einer Funktion als eBike Ladestation

IMG_4566WiRE Umwelttechnik präsentierte diese Funktionen beispielhaft als

Für Energiemanager besonders interessant war die vorgestellte SmartMetering-Lösung zum Entdecken und Ermitteln von potentiellen Energieverlusten und zum Messen der tatsächlichen Verbräuche.

BU: "Innovationen mit hohem Nutzen..." WiRE GF Martin Reh (li) im Kundengespräch...

BU: „Innovationen mit hohem Nutzen…“ WiRE GF Martin Reh (li) im Kundengespräch…

In seinem Vortrag ging Geschäftsführer Martin Reh dann am Nachmittag auf die Vorteile der speziellen „Kommunalen Nutzungsvereinbarung als alternative Finanzierungs- und Betriebsform für die Öffentliche Straßenbeleuchtung“ ein. Als wichtiges Modell zur Hemmnis-Überwindung bzw. zur Haushaltssanierung amortisieren sich dabei die im Rahmen eines Finanzierungsmodell bereitgestellten Investitionen nach dem Umbau über die gesenkten Energiekosten. So spart die Kommune hohe Investitionskosten und schont ihre Liquidität für andere wichtige kommunale Vorhaben, wie Kindergärten, Sportanlagen und andere imageträchtige Sozialprojekte.

Rüdiger Lehmann        Fotos WiRE Umwelttechnik

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen und Unternehmen!
Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien

  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!
kontakt@wire-umwelttechnik.de
Tel +49(0)89 / 61304-298
Fax +49(0)89 / 61304-353

WiRE Power für Bayerns Kommunen

Energiefoum_screen

Netzunabhängig durch WiRE LED Straßenleuchten auf Solarbasis

Auch 2016 bietet das 9. Bayerische Energie Forum „Power für Bayerns Kommunen“ wieder eine der wichtigsten Plattformen, auf denen Kommunen sich über neue Produkte, aktuelle Dienstleistungen, konkrete Lösungsmöglichkeiten und gut funktionierende Praxis-Beispiele rund um das wichtige Thema Energie informieren können. Mit neuen technologischen Lösungen im Bereich LED-Straßenleuchten stellt WiRE Umwelttechnik dort eine weitere Möglichkeit zur intelligenten Nutzung wertvoller Energie in den Mittelpunkt.

Energiefoum2_screenImmer mehr Gemeinden setzen auf LED Straßenbeleuchtungen. Auch bei der Versorgung von Fuß- und Radwegen außerhalb des Versorgungsnetzes spielt die LED Technologie eine zunehmend wichtigere Rolle. Mit Leuchtsystemen auf Solar-LED-Basis zeigt WiRE Umwelttechnik jetzt auf, wie dies mit neuen Technologien konkret möglich ist. Umweltfreundlich, rasch zu montieren und einfach zu warten wird damit dem Anspruch der Bürger auf mehr Sicherheit Rechnung getragen.

Anlässlich des

9. Bayerischen Energie Forum
am 23. Juni 2016 im Veranstaltungszentrum Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck

wird das WiRE Team um Geschäftsführer Martin Reh die heLEDios Solarleuchte als neue Möglichkeit zur netzautarken, weil solarbetriebenen Beleuchtung, interessierten Kommunen vorstellen. Als vielseitige Anlage, die auch für den Einsatz als eBike – Ladestation, als WLAN Hotspot oder zur Beleuchtung von Buswartehäuschen geeignet ist. Besuchen Sie WiRE Umwelttechnik auf

Stand Nr. 12 sowie auf dem Außenstand im Freigelände.

In unserem Team befinden sich auch die Kollegen der GPP Service.  Als Profis für kundenspezifische innovative Lösungen und Beratungsdienstleistungen im Bereich der Informationstechnik und Telekommunikation informieren diese Sie zu den Schwerpunkten:

• Sicherheit in der Informationstechnik (IT-Sicherheit)

• Datenschutz

• Entwicklungsmethodik in Projekten und Unternehmen

• Entwicklung und Betrieb von Webanwendungen

Sowohl für die öffentliche Hand als auch für gewerbliche Kunden erstellen die GPP Service IT-Sicherheitskonzepte auf der Grundlage unterschiedlicher Regelwerke.

Mehr Infos finden Sie unter www.it-sicherheits-profis.de

Gerne zeigen wir Ihnen auf dem Energieforum die vielfältigen Möglichkeiten, sowohl mit der WiRE Umwelttechnik als auch mit der GPP Service, neue und ausgereifte Wege in Energie und Sicherheit zu beschreiten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Rüdiger Lehmann

Nähere Infos zum Programm finden Sie hier:
http://www.bayerisches-energieforum.de/homepage/index.php/programm

 

 

JA zu weniger Verbrauch und weniger Kosten

Presse verweist auf Vorteile von LED Straßenbeleuchtung

In ihrer Ausgabe vom 20. Januar berichtet die Bietigheimer Zeitung über den aktuellen Themenstatus zur Straßenbeleuchtung in Sersheim. Das Ja zum Vertragswerk mit WiRE Umwelttechnik steht dabei für die schwäbische Gemeinde als absolut lohnend in Sachen Verbrauch und Kosten. Aber auch in Hinblick auf die technischen Vorzüge erweist sich die Umstellung auf LED als richtig.

Blog Sersheim SchildNachdem Ende 2012 im Gebiet des Neckar-Elektrizitätsverbands (NEV) die Konzessionsverträge für die Straßenbeleuchtung der Kommunen ausgelaufen waren, erwarb die Ver- und Entsorgungsgesellschaft mbH Sersheim (VES) die Straßenbeleuchtung in Sersheim zum 1. Januar 2016 von der EnBW Kommunale Beteiligungen, mit Rückwirkung zum 1. Januar 2013. Die Gemeinde gewährt der VES dafür einen Baukostenzuschuss in Höhe des Kaufpreises für die Straßenbeleuchtung, über den der VES alle Kosten für Bau, Betrieb und Instandhaltung erstattet werden. Einem Beleuchtungsvertrag, der diese Details regelt, stimmten die Gemeinderäte jüngst zu. Im Gegenzug hat die VES mit den Stadtwerken Bietigheim-Bissingen einen Betriebsführungsvertrag abgeschlossen, nach dem die auszuführenden Leistungen mit einer Pauschalsumme vergütet werden.

Die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED mit WiRE Umwelttechnik hat sich für Sersheim bereits gelohnt, denn die Kosten für den Stromverbrauch sind von 68.000 auf 30.000 Euro pro Jahr gesunken. Und statt 368.000 Kilowattstunden in den Vorjahren wurden 2015 nach der Umrüstung nur noch 129.000 Kilowattstunden verbraucht. Die von WiRE Umwelttechnik in Sersheim insgesamt installierten 650 LED Lampen sind allesamt mit heLEDios, der intelligenten Straßenlichtsteuerung, ausgerüstet. Das machte Sersheim zur ersten Gemeinde Deutschlands, die einzelne LED Straßenleuchten oder ganze Straßenzüge per Computer zu individuell festgelegten Zeiten an- und ausschalten und in ihrer Lichtintensität dimmen konnte.

Wechsel WiRE BroschAber auch die weiteren Merkmale der neu installierten Leuchten, wie

  • werkzeugloses Öffnen und Warten
  • modularer Aufbau
  • integrierter adjustierbarer Montagewinkel
  • optimale Wärmeableitung durch innovative Kühlrippentechnologie,
  • moderne Linsenoptik für optimale Ausleuchtung auch unter schwierigen Bedingungen

erweisen sich für Sersheim bis heute als Beweis für die richtige Entscheidung. Zur Zeit noch offen ist ein Rechtsstreit darüber, ob die Gemeinden im Besitz der Kabel und Masten sind oder nach wie vor die EnBW. Diese hat zwar Kabel und Masten bereitgestellt, für die Verlegung und den Tiefbau mussten jedoch die Kommunen sorgen, auf deren Grund und Boden die Masten auch stehen. Im Kaufvertrag zwischen der VES und der EnBW wurde daher festgeschrieben, dass Kaufpreisanpassungen bis Ende 2020 möglich sind. Bis dahin hoffen die Sersheimer Gemeinderäte auf ein Urteil.

Rüdiger Lehmann

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen und Unternehmen!
Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien

  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!
kontakt@wire-umwelttechnik.de
Tel +49(0)89 / 61304-298
Fax +49(0)89 / 61304-353

 

Deutscher Städtetag prognostiziert enorme Strompreiserhöhungen

Zwischen 30 und 50 Prozent des jährlichen Stromverbrauchs in deutschen Kommunen entfallen auf Straßenbeleuchtung. Durch energetische Modernisierung auf LEDs können davon bis zu 80 Prozent eingespart werden, insgesamt rund 2,2 Milliarden Kilowattstunden. Bei den in Zukunft zu erwartenden Strompreiserhöhungen sollte eigentlich keine Zeit für neue Installationen mehr verloren gehen.

LED-Leuchten im öffentlichen Bereich bieten enorme Einspar-Potenziale...

LED-Leuchten im öffentlichen Bereich bieten enorme Einspar-Potenziale…

Was WiRE Umweltechnik schon seit geraumer Zeit auf Vorträgen, Messen und an runden Tischen immer wieder andeutet, wird vom Deutschen Städtetag, Referat Kommun. Energiemanagement, jetzt quasi auch amtlich bestätigt. Eine dort ermittelte Steigerung der Stromkosten für die Straßenbeleuchtung von 6,7% (2011 auf 2012) sowie stolze 19,6% (2012 auf 2013) deckt sich fast ganzheitlich mit Erhebungen, die WiRE Umwelttechnik in unzähligen kostenfreien Erstanalysen durchgeführt hat.

Straßenbeleuchtung ist ein wichtiger Bereich, in dem sich große Energieeffizienzpotenziale verbergen. Dort, wo veraltete Quecksilber-Hochdrucklampen brennen, ist es empfehlenswert, diese zeitnah auf LED-Lampen mit hoher wirtschaftlicher Rentabilität umzurüsten, so, wie es in vielen Gemeinden bereits geschehen ist. Dort senken die über heLEDios intelligent gesteuerten LED Straßenleuchten den Energieverbrauch, und damit die Energiekosten, bereits heute um bis zu 80%.

Unter Einbezug moderater Strompreiserhöhungen von 5 % können Kommunen mit LED Straßenleuchten von WiRE allein an Stromkosten jedes Jahr 400 Millionen € einsparen. Dies macht LED-Lampen bei hoher Langlebigkeit und minimalem Wartungs- und Ersatzaufwand zu einer fast unschlagbaren Alternative bei Neuinstallationen.

Rüdiger Lehmann

Bild: I-MOTION FILM, München

LED-Power für Bayerns Kommunen

Dass neue LED Straßenleuchten den Gemeinden ein enorm hohes Energieeinsparpotenzial bescheren können, zeigt WiRE Umwelttechnik auf ihrem Messestand am

26. Juni 2014 im Bürgerhaus der Stadt Garching bei München anlässlich des

  • 7. Bayerisches Energieforums
LED-Leuchten im öffentlichen Bereich bieten enorme Potenziale...

LED-Leuchten im öffentlichen Bereich bieten enorme Potenziale…

Unter dem Motto „Power für Bayerns Kommunen!“ präsentieren die LED-Profis aus Oberhaching vielfältige Möglichkeiten, mit intelligent gesteuerten LED Straßenleuchten den Energieverbrauch und damit die Energiekosten um bis zu 80% zu senken. Allein an Stromkosten können Kommunen damit jedes Jahr 400 Millionen € einsparen und so der Energiewende wirkliche Power geben. Bei hoher Langlebigkeit und minimalem Wartungs- und Ersatzaufwand sind LED-Straßenleuchten die Alternative bei Neuinstallationen, wenn es ab 2015 keine Ersatzteile für herkömmliche Leuchten mehr geben wird. Somit hängt die Zukunft unserer Dörfer, Städte und Landkreise gerade jetzt davon ab, wie wir die Energieerzeu­gung und Energiebeschaffung gestalten.

Da die Entscheidungen, die heute in den bayerischen Kommunen gefällt werden, richtungweisend für kommende Generationen sind, sollten Sie sich am besten gleich für den Messetag registrieren und uns Eintrittsfrei auf unserem Messestand zwischen 10:00 bis 17:00 Uhr besuchen.

Die Messebetreiber haben für Sie auch dieses Jahr viele energie­relevante Themen über neue Produkte, aktuelle Dienstleistungen, konkrete Lösungsmöglichkeiten und gut funktionie­rende Beispiele zusammengetragen – und zwar ganz genau abgestimmt auf die Bedürfnisse der baye­rischen Kommunen.

Rüdiger Lehmann

Lichtsanierung mit WiRE Umwelttechnik spart Energie und Geld

Lichtsanierung mit WiRE Umwelttechnik spart Energie und Geld

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen und Unternehmen

  • Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien
  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
  • und noch viel mehr

Sie haben Fragen zum 7. Energieforum? Dann nehmen Sie bitte gleich Kontakt mit uns auf!

  • kontakt@wire-umwelttechnik.de
  • Tel +49(0)89 / 61304-298
  • Fax +49(0)89 / 61304-353

Aufwind für LED Beleuchtungsanlagen

Neu: BAFA bezuschusst in 2014 LED Beleuchtungstechnik für KMU

WiRE_BLOG_Feb_2_FörderungUm kleine und mittlere Unternehmen (KMU) dabei zu unterstützen, ihre Energieeffizienz zu erhöhen, vergibt der Bund seit dem 1. Oktober 2012 Förderprogramme für Investitionszuschüsse. Seit Januar 2014 ist eine neu gefasste Förderrichtlinie in Kraft, die wichtige Neuerungen bringt. Mit erheblich niedrigerem Investitionsvolumen als bisher – unter anderem jetzt auch für LED Leuchten.

Wie Martin Reh, Geschäftsführer der WiRE Umwelttechnik mitteilt, beläuft sich die Förderung auf Investitionen in so genannte hocheffiziente und am Markt verfügbare Querschnittstechnologien. WiRE_BLOG_Feb_2_Förderung-2Ziel sei es, mit dem Programm das Hemmnis langer Amortisationszeiträume für KMU zu beseitigen und so für mehr Investitionsbereitschaft zu sorgen. Das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterscheidet bei der Förderung zwischen Einzelmaßnahmen und systemischer Optimierung.

Einzelmaßnahmen sind ab 2014 bereits bei einem Netto-Investitionsvolumen von 2.000 € bis maximal 30.000 € möglich. Einsetzbar sind die Gelder in technologische Bereiche, wie elektrische Motoren, Pumpen, Anlagen zur Wärmerückgewinnung und zur Abwärmenutzung und erstmals auch für Beleuchtungsanlagen basierend auf LED-Technik inkl. Förderung einer tageslichtabhängigen Steuerung und Regelung. Martin Reh: „Wichtig ist, dass es sich hierbei um Ersatzinvestitionen und nicht um Neuinvestitionen handeln muss. Und dass maximal 30 Prozent der Gesamtkosten inklusive Planung und Installation übernommen werden.“

WiRE_BLOG_Feb_2_Förderung-3Bei der systemischen Optimierung ist ein unternehmensindividuelles Konzept zu erstellen, das im Rahmen einer detaillierten Energieberatung zu entwickelt ist. Dabei wird der Einsatz von hocheffizienten Querschnittstechnologien geprüft und bewertet. Maßnahmen sind nur dann förderfähig, wenn eine Energieeinsparung von mindestens 25 Prozent erzielt und nachgewiesen wird. Bei der systemischen Optimierung sind die Zuwendungen pro Antragsteller auf 100.000 Euro begrenzt, wobei auch hier maximal 30 Prozent  der Nettoinvestitionskosten übernommen werden.

Rüdiger Lehmann     Fotos: I.MOTION FILM GmbH

Für Fragen zu Abwicklung und Antragstellung sowie zur Energieberatung und weiteren Produkt- und allgemeinen Informationen stehen wir Ihnen gerne ganzheitlich unterstützend zur Verfügung.

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen und Unternehmen!

  • Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien
  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!

  • kontakt@wire-umwelttechnik.de
  • Tel +49(0)89 / 61304-298
  • Fax +49(0)89 / 61304-353