HeLEDios von WiRE auf der World Resource Ventures in Berlin

Bild Blog BerlinDer Erfolgsweg von WiRE Umwelttechnik und seinen innovativen Lösungen für LED Straßen- beleuchtung geht weiter: Am 12. und 13. Juni 2013 nimmt das Unternehmen am World Resource Ventures , dem Finanzforum für Nachhaltigkeit und Ressourcenmanagement in Berlin teil. Damit gehört die in Oberhaching bei München ansässige WiRE Umwelttechnik zu einem ausgesuchten Kreis von Unternehmen und Investoren mit Ideen für eine bessere Welt.

Das europaweite Forum für kapital- und kontaktsuchende Firmen versammelt im Schloss Friedrichsfelde im Berliner Tierpark rund 400 Teilnehmer aus ganz Europa, Israel, den USA und Kanada, bei denen es sich vor allem um Impulsgeber aus Ressourcenmanagement, Umwelttechnologien, Ernährung, Forsten, und Landwirtschaft handelt, denen ein nachhaltiger Umgang mit den Ressourcen dieser Erde gemein ist. Sowohl Gründern als auch mittelständischen Unternehmern wird an beiden Tagen die Gelegenheit geboten, sich Finanziers und möglichen Kunden vorzustellen. Mehr als 2/3 des Programms besteht aus Unternehmens-Präsentationen, was die WiRE Umwelttechnik zur Darstellung ihrer intelligenten Straßenlichtsteuerung HeLEDios nutzen wird. Mit der nahezu konkurrenzlosen LED Straßenlichtsteuerung können Gemeinden einzelne Leuchten oder ganze Straßenzüge per Computer zu individuell festgelegten Zeiten an- und ausschalten und in ihrer Lichtintensität dimmen, was gerade in verkehrsarmen Zeiten oder reinen Anwohnergebieten durchaus sinnvoll ist. Alles mit einer einfachen Steuerung über das bereits vorhandene Netz, ohne zusätzlichen Aufwand.

Dabei betont der Geschäftsführer von WiRE Umwelttechnik, Martin Reh, die enge und vertrauensvolle Partnerschaft mit dem Münchner LED Leuchtenhersteller LUNATO: „Durch diese intensive Zusammenarbeit sind wir in der Lage, unseren Kunden die Lösungen zu bieten, die sie zur Bewältigung ihrer anstehenden Aufgaben benötigen“.

Die Veranstalter des World Ressource Ventures wenden sich an alle Unternehmen, denen ein bewusster Ressourcenumgang wichtig ist und die dabei innovative Verfahren entwickeln und umsetzen. Erstmalig bietet sich hierbei in Berlin eine branchenübergreifende Plattform für Unternehmen, deren Geschäfte auf Nachhaltigkeits- Kriterien begründet sind. Der Veranstalter Leonhard Ventures Berlin blickt auf 15 Jahre Erfahrung mit derartigen Matching-Foren zurück; Europaweit sind es mehr als 100 Foren mit ca. 9.500 Teilnehmern. Mehr Informationen zu dem Forum finden Sie unter: www.worldresourceventures.com.

Rüdiger Lehmann

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen!

  • Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien
  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf

kontakt@wire-umwelttechnik.de

Tel +49(0)89 / 61304-298

Fax +49(0)89 / 61304-353

Advertisements

WiRE LED Straßenleuchten auf dem Vormarsch

Leuchtendes Beispiel: WiRE Umwelttechnik Oberhaching mit LED Straßenleuchten von LUNATO und der Intelligenten Straßen Licht Steuerung ISLS auf Erfolgskurs

Dass ab 2015 der Betrieb von energie-fressenden Laternen in der öffentlichen Straßenbeleuchtung untersagt ist und deutsche Gemeinden begonnen haben ihre öffentliche Beleuchtung auf LED Straßenleuchten umzustellen, ist sicher eine der begrüßenswertesten Entwicklungen der vergangenen Jahre. Denn mit bis zu 80 Prozent Energieeinsparung, bei gleichzeitiger deutlicher Verbesserung der Beleuchtungssituation, dürfte der allgemeine Nutzen an keiner anderen Stelle vergleichbar sein. Wenn dies dann noch mit der intelligenten Straßenlichtsteuerung ISLS von WiRE Umwelttechnik geschieht, ist das nicht nur geld- und arbeitssparend, sondern auch hochgradig umweltschonend.

Schon im Vorjahr konnte Martin Reh, Geschäftsführer der WiRE Umwelttechnik und LED-Straßenleuchten Experte, 250 moderne LED Straßenleuchten in der baden-württembergischen Gemeinde Sersheim an den Start bringen. Natürlich mit jener intelligenten Straßenlichtsteuerung, die Sersheim zur ersten Gemeinde Deutschlands macht, die einzelne LED Straßenleuchten oder ganze Straßenzüge per Computer zu individuell festgelegten Zeiten an- und ausschalten und in ihrer Lichtintensität dimmen kann. „Gerade in verkehrsarmen Zeiten oder in reinen Anwohnergebieten ist dies durchaus sinnvoll“, so Martin Reh.

Einsparung von jährlich 83 to Co2

Die Steuerung erfolgt ganz einfach über das vorhandene Netz (sog. PowerLine), ohne zusätzlichen Aufwand für Datenleitungen oder ähnlichem. Da verwundert es nicht, wenn Sersheim und WiRE Umwelttechnik ihre Zusammenarbeit jetzt weiter ausbauen. „Im nächsten Schritt werden wir dort 500 weitere LED Straßenleuchten installieren“, berichtet Martin Reh stolz über den gerade erteilten erneuten Zuschlag. Das bedeutet, dass neben der zusätzlichen immensen Stromeinsparung von bis zu 80 Prozent, der Umweltschutz ganz besonders profitiert.

Martin Reh: „In der ersten Phase konnten wir in Sersheim bereits rund 50.000 kg Co2 jährlich reduzieren. Mit der jetzigen Installation kommen noch einmal über 83.000 kg Co2 jährlich dazu.“ Zusammen mit der einzigartigen intelligenten ISLS Steuerung macht dies das neue Projekt zum größten seiner Art in Deutschland, wie sich ein bei der Auftragsvergabesitzung anwesender Vertreter eines regionalen Energieunternehmens äußerte.

Potentiale für andere wichtige Aufgaben

Dass sich Investitionen in die Sanierung der deutschen Straßenlichtnetze nicht nur wirtschaftlich rasch rentieren, liegt auf der Hand. Auch die Umwelt freut sich über diese Maßnahmen. „Das setzt erhebliche Potentiale für andere wichtige kommunale Aufgaben frei“, so Martin Reh, der auch die erfolgreiche Zusammenarbeit seiner in Oberhaching bei München beheimateten Firma WiRE Umwelttechnik mit dem Münchner Herstellerpartner LUNATO unterstreichen möchte. Dessen moderne LED Straßenleuchten sind in alle bestehenden Versorgungsstrukturen implementierbar und werden individuell, auftrags- und kundenorientiert konfektioniert. LUNATO hat sich auf LED Beleuchtungslösungen spezialisiert und ist in Deutschland mit seinen LED Straßenleuchten bereits seit 2008 erfolgreich im Dauereinsatz. Speziell entwickelte optische Systeme und der Zugriff auf hochleistungsfähige LED-Chips aller führenden Hersteller garantieren maximale Lichteffizienz in jeder Beleuchtungssituation. Ein eigenes Büro von LUNATO in Fernost gewährleistet zudem den raschen und direkten Kontakt zu sorgfältig ausgewählten und geprüften Komponentenherstellern. Rüdiger Lehmann

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen!

  • Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien und Produkten

  • Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen

  • Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen

  • Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle

  • und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!

kontakt@wire-umwelttechnik.de

Tel +49(0)89 / 61304-298

Fax +49(0)89 / 61304-353

LED-Straßenleuchten – Umweltschoner Nr. 1

LED gibte es in jeder Farbabstufung und Lichtstärke

LED gibte es in jeder Farbabstufung und Lichtstärke

Die meisten haben bereits davon gehört, auch wenn sie nicht genau wissen, was LED ist. Mit Sicherheit haben sie bereits im Licht einer solchen gesessen, gestanden und gearbeitet oder sind darin gefahren. Denn LED (Light Emitting DIODE) leuchtet mittlerweile fast überall. Trotz der vielen Mythen und Irrglauben, die es um die kleinen Beleuchtungskünstler, neben wachsender fachlicher Anerkennung, immer noch gibt.

Eine Leuchtdiode (lichtemittierende Diode) ist ein elektronisches Halbleiter-Bauelement, das Licht strahlt, sobald Strom in Durchlassrichtung hindurch ließt. Auch wenn LED-Leuchten uns tagtäglich entgegen blinken, beispielsweise wenn wir den Computer anschalten, werden LEDs seit rund einer Dekade immer noch als „Beleuchtung der Zukunft“ gepriesen. Obwohl die Marktreife in vielen Einsatzgebieten längst erreicht ist, und die LED in großen Teilen Asiens bereits als Standard-Beleuchtung gilt, läuft der Verkauf dieser innovativen Lampen in Deutschland nur schleppend an. Was allein deshalb völlig unverständlich ist, da die kleinen Lampen sich in den letzten Jahren auch bei uns zu wahren Beleuchtungskünstlern gemausert haben. Voraussetzung dafür war die Entwicklung von Hochleistungs-LEDs, die vielfältige Einsatzmöglichkeiten in elektronischen Geräten, Möbeln, Baumaterialien und sogar Kleidung eröffnete. Von der winzigen Anzeigen- bis zur stattlichen Straßenleuchte.

Viele Vorurteile

Warum also laufen wir in Deutschland einmal mehr Gefahr, den Anschluss bei der Nutzung moderner und innovativer Technologien zu verlieren? Wie so oft, gibt es auch hier mehrere Gründe. Zum einen scheuen Anbieter und Verbraucher die derzeit noch etwas höheren Anschaffungskosten von LEDs, wenngleich diese sich bereits nach absehbarer Zeit amortisieren. Zum anderen sind es viele Vorurteile, die der LED immer noch im Weg stehen: Den einen ist sie “zu dunkel”, den anderen “zu künstlich”. Wieder andere kritisieren ihr “kaltes Licht”, was aufgrund des großen Farbspektrums moderner LED-Leuchten schlichtweg falsch ist, da Licht umso wärmer wird, je niedriger die Farbtemperatur ist. Und ein hoher CRI-Farbwiedergabe-Index lässt von den LEDs heute aufgrund natürlicher Farben dermaßen angenehme Lichtempfindungen ausgehen, dass von “künstlich” absolut keine Rede mehr sein kann.

Effizient und langlebig

Womit wir bei den überwiegenden Vorteilen der LEDs wären, allen voran die hohe Energieeffizienz aufgrund ihres geringen Verbrauchs und der wartungsfreien Lebensdauer von mehr als 50.000 Stunden. LEDs, die nach dem Einschalten volle Helligkeit bieten und dabei dimmbar sind, verbrauchen bis zu 85 Prozent weniger Energie als Glühbirnen, was schon mancher Kleinstadt durch Umrüstung auf LEDs eine Kostenreduzierung ihrer Straßenbeleuchtung um 75 Prozent verschaffte. Doch nicht nur das: Ohne Blei- und Quecksilberbelastung und ohne ultraviolette und Ultrarotstrahlung sind LEDs im Vergleich zu herkömmlichen Straßenleuchten schlichtweg die Umweltschoner Nummer eins. Was besonders in Hinblick auf das Jahr 2015 Handlungsbedarf erfordert. Denn bis dahin müssen Gemeinden in Deutschland ihre Straßenbeleuchtung vernünftigerweise auf LED umgerüstet haben. Geringe Effizienz aufgrund geringer Lichtausbeute, hoher Wartungs-Aufwand durch kurze Brenndauern und hoher Stromverbrauch bei gleichzeitiger CO2 Belastung gehören damit der Vergangenheit an. Genauso, wie die meisten Vorurteile gegen LEDs. Da können wir sicher sein. Rüdiger Lehmann

WiRE Umwelttechnik ist der richtige LED-Partner für Kommunen!
– Vertrieb von innovativen, energie-effizienten Technologien
– Fundierte ABC-Analysen, Benchmarking und Consulting-Dienstleistungen
– Entwicklung individueller und intelligenter Steuer- und Regelungs-Lösungen
– Attraktive Finanzierungs- und Contracting-Modelle
– und noch viel mehr

Fordern Sie uns und nehmen Sie gleich Kontakt mit uns auf!

kontakt@wire-umwelttechnik.de
Tel +49(0)89 / 61304-298
Fax +49(0)89 / 61304-353